Herzlich Willkommen auf der Stapelfelder Parforce Ensemble

52. Kreisbläsertreffen in Elsten

 Das Stapelfelder Parforce-Ensemble wurde im Jahr 2000 gegründet. Seine Mitglieder sind in den Bläsergruppen beziehungsweise Hegeringen der Jägerschaft Cloppenburg und des Artlandes zu Hause. Unter Leitung des ehemaligen Landesmusikdirektors Helmut Krause treffen sie sich montagsabends zur Probe in Stapelfeld.

 

 Was die Bläserinnen und Bläser lockt, in dieser Gruppe mitzumachen, sind nicht zuletzt die musikalischen Möglichkeiten ihres Naturhorns, das in Es-Dur geblasen wird. Zu ihrem Repertoire gehören neben Jagdsignalen einige Messen der alten französischen Musikliteratur, Volkslieder, Auszüge aus Opern und Kompositionen, die Helmut Krause eigens für „seine“ Stapelfelder geschrieben hat.

 

 Das Attraktivste ist für die Mitglieder dieser Gruppe der außergewöhnliche klangliche Charme ihres Horns. Tonale Präzision und Perfektionen, die Musikliebhaber von anderen Instrumenten und elektronischen Medien gewohnt sind, ist mit diesem Horn nicht zu erreichen. Trotz allen Übens bleiben kleine Dissonanzen. Aber sie sind das Charakteristische der Naturhornmusik, die nach Ursprünglichkeit und Natürlichkeit klingt.


 Vor allem bei Messen, die von brausender Orgel begleitet werden, und bei Konzerten und Gottesdiensten auf Lichtungen im Wald kommt das Urtümliche des Parforcehorns deutlich zum Vorschein. Und hin und wieder kommt das bei manchen Zuhörern so reizvoll an, dass sie beschließen: „Bei denen mache ich mit.“ Wenn sie’s tun, ist es für die Stapelfelder Parforce-Bläser eine Freude. Immer wieder.

Wir sind eine Bläsergruppe der Jägerschaft Cloppenburg e.V.

Das Stapelfelder Parforce Ensemble mit dem Dirigenten Helmut Krause
Der mit dem Horn tanzt ... weiterlesen ...
Krause-Porträt.pdf
PDF-Dokument [1.3 MB]
Helmut Krause © Andreas Kläne

 

Der mit dem Horn tanzt

Bellende Hunde beißen ja angeblich nicht, aber wie ist das mit Dirigenten?

dieser QR-Code geht auf unsere Hompage - dann sind wir unterwegs auch bei Ihnen :-)